In Bayern sind Rauchmelder seit dem 01.01.2018 in allen Wohnungen vorgeschrieben und zwar in allen Schlaf- und Kinderzimmern, sowie f√ľr alle Flure, die als Rettungswege aus Aufenthaltsr√§umen dienen. F√ľr den Einbau ist der Eigent√ľmer, bzw. der Vermieter verantwortlich, f√ľr die Wartung der Mieter selbst.¬†

 

Wie sind die Fristen zum Einbau von Rauchmeldern in Bayern?

  • In Neu- und Umbauten m√ľssen seit dem¬†01.01.2013¬†Rauchmelder eingebaut werden.
  • F√ľr Bestandsbauten galt eine √úbergangsfrist, diese endete jedoch¬†am 31.12.2017.

Wo m√ľssen Sie Rauchmelder anbringen?

  • Rauchmelder m√ľssen in Schlafr√§umen und Kinderzimmern angebracht werden.
  • In allen¬†Fluren¬†in der Wohnung bzw. im Einfamilienhaus,¬†√ľber die Rettungswege ins Treppenhaus oder ins Freie f√ľhren,¬†ist jeweils mindestens ein Rauchmelder¬†zu installieren.
  • In Einfamilienh√§usern mit einem offenen Treppenraum gilt dieser auch als Fluchtweg und muss¬†mit¬†einem Rauchmelder auf jedem Stockwerk¬†ausgestattet werden.¬†

Wer muss Rauchmelder installieren?

  • Der Eigent√ľmer¬†(bei selbstgenutztem und vermietetem Wohnraum) muss die Rauchmelder installieren.

Verantwortlich f√ľr die Rauchmelder Wartung (Betriebsbereitschaft):

  • In Mietwohnungen:¬†der Mieter bzw. Bewohner der Wohnung (im Fachjargon: der Besitzer) ‚Äď es sei denn der Eigent√ľmer √ľbernimmt die Wartung selbst.¬†
    ABER: Der Vermieter ist dennoch immer in der Pflicht, die von ihm oder √ľber Dritte (externe Dienstleister) installierten Melder betriebsbereit zu halten, d.h. die regelm√§√üige Wartung zu √ľbernehmen. Diese mietrechtliche Pflicht verdr√§ngt auch anderslautende Regelungen zur Zust√§ndigkeit f√ľr die Wartung von Rauchwarnmeldern in einzelnen Landesbauordnungen!¬†Mehr
  • Im selbst genutzten Wohnraum:¬†der Eigent√ľmer

Quelle: https://www.rauchmelder-lebensretter.de/rauchmelderpflicht/rauchmelderpflicht-bayern/