Eine starke Gemeinschaft fĂŒr BruckmĂŒhl, einheitliche Schutzkleidung fĂŒr die Feuerwehren

Mai,2020 Die Feuerwehren im Markt BruckmĂŒhl sind seit Ende MĂ€rz in ihrer neuen einheitlichen Einsatzkleidung unterwegs.

182 Garnituren, bestehend aus einer Jacke der Schutzstufe 2 und einer Hose der Schutzstufe 1, konnten ausgegeben werden. FĂŒr alle AtemschutzgerĂ€tetrĂ€ger wurde zusĂ€tzlich noch eine Hose der Schutzstufe 2 (notwendig fĂŒr BrandeinsĂ€tze in GebĂ€uden) beschafft.

In den kommenden zwei Jahren erhalten dann auch alle ĂŒbrigen der ĂŒber 300 aktiven EinsatzkrĂ€fte ihre neue Schutzkleidung und die Umstellung ist abgeschlossen.            In einem zweijĂ€hrigen Prozess wurden in einer Projektgruppe verschieden Hersteller nach BruckmĂŒhl eingeladen und Produkte verglichen. Anschließend wurde ein Konzept ausgearbeitet in dem jede der sieben Gemeindefeuerwehren mit ihren Besonderheiten berĂŒcksichtigt wurde.

Die Vorstellung im Gemeinderat und sogleich auch der Beschluss zur Umsetzung des Projekts erfolgte im Dezember 2018.

Wir mussten innerhalb der Projektgruppe schnell feststellen, dass Einsatzkleidung eine Wissenschaft fĂŒr sich ist. Die Einsatzkleidung soll nicht nur lange halten, sondern uns auch in allen Belangen möglichst gut schĂŒtzen. Von der Katze auf dem Baum, ĂŒber den Verkehrsunfall bis zum Großbrand. Nach der Analyse standen folgende BeschlĂŒsse fest. Es wird eine Jacke geben, die alle Bereiche abdeckt, dazu fĂŒr jeden eine Hose fĂŒr die technische Hilfeleistung, außerdem fĂŒr jeden AtemschutztrĂ€ger eine zweite Hose, die fĂŒr die BrandbekĂ€mpfung in RĂ€umen geeignet ist.

Weiter ging es mit Außenmaterial, Innenmaterial und dem HerzstĂŒck, der Membran. Da das Auftragsvolumen so hoch war, musste die Vergabe ĂŒber eine europaweite Ausschreibung erfolgen. Da dieser Vorgang unglaublich komplex ist und juristisch „wasserdicht“ sein musste, wurde eine Spezialfirma beauftragt unsere WĂŒnsche und Vorstellungen in das passende Format zu bringen. Hier wurden uns schnell die Augen geöffnet, dass nicht nur Stoffe an sich wichtig sind, sondern auch wie diese vernĂ€ht  und abgedichtet werden. – Die Bandbreite auf dem Markt fĂŒr Feuerschutzbekleidung ist riesig – Die Ausschreibung fĂŒr ein Produkt das ursprĂŒnglich „von der Stange“ war,      fĂŒllte schließlich 150 Seiten, die mehrere Male gegen- und kontrollgelesen werden mussten. Der letzte Punkt, die Farbgebung, stellte schon fast eine Zerreisprobe fĂŒr das  gute VerhĂ€ltnis unter den Kommandanten der sieben Feuerwehren dar. Aber auch hier wurde ein sehr gelungener Kompromiss gefunden.

Nach der Ausschreibung stand fest, dass unser Partner fĂŒr die Einsatzkleidung die Firma Fritz Raschel Feuerschutz GmbHRaschel aus Memmingen ist und der klangvolle  Name unserer Schutzkleidung „X-FLEX TITAN GR“ lautet. Produziert wird diese in Großbritannien und anschließend importiert.

Im Bereich Reinigungs- und Waschkonzept wurde eine Industriewaschmaschine mit passendem Trockner beschafft und das Vorgehen fĂŒr Turnusreinigung und Umgang mit kontaminierter Kleidung festgelegt.

Aus der jetzigen Perspektive mitten in der Corona-Krise sind plötzlich auch die Feuerwehren der benachbarten Orte bestrebt, ihre Einsatzkleidung schnellstmöglich in den eigenen Wachen zu reinigen. Was dort jetzt „Holter die Polter“, sprich unter enormem Zeitdruck umgesetzt werden muss, konnte bei uns reifen. Die EinsatzkrĂ€fte der Feuerwehren des Marktes BruckmĂŒhl verfĂŒgen somit ĂŒber den höchstmöglichen Schutz im Einsatz.

Wir möchten uns bei Herrn BĂŒrgermeister Richard Richter und dem Marktgemeinderat fĂŒr die kooperative Umsetzung dieser Konzepte in die Zukunft herzlich bedanken. So werden wir auch weiterhin alle an uns gestellten Herausforderungen bewĂ€ltigen.

 

Text: Kommandant T Kamke

#feuerwehr_bruckmuehl, #Feuerwehr Heufeld, #Feuerwehr Götting, #Freiwillige Feuerwehr Holzham, #Feuerwehr Waith, #Feuerwehr Kirchdorf a.H., #Feuerwehr Högling

 

 

Wir dĂŒrfen wieder ĂŒben! We are back! ENDLICH !

-106 Tage ohne Übungsbetrieb!...

- 6360 Minuten ohne Team-AktivitÀten in der Feuerwehr...

- 38100 Sekunden ohne ausgeĂŒbte Kamaradschaft!

Der Übungsbetrieb ist individuell geplant, somit ist der Kalender nicht immer gĂŒltig.

Es wird separat kommuniziert!

Des Weiteren ist eine vorherige Anmeldung beim Überungsleiter nötig !!!

Gestern, wie heute gilt: --> Achtet auf einander und bleibts gŽsund! 

 

😳🚒💹🔊📟37% mehr EinsĂ€tze 2018 - 131 EinsĂ€tze (2017/83)📟🔊🚒💹😳

So oft musste die Freiwillige Feuerwehr BruckmĂŒhl letztes Jahr ausrĂŒcken😱. 
Leider ist das keine gute Nachricht, sondern eine Steigerung von knappen 37%!đŸ˜±
Da wĂŒrde zwar jeder Betriebswirt / AktienbrokerÂ đŸ‘©đŸŒâ€đŸ«Â in die Luft springen 😂...unsere Mannschaft aber eher nicht.😳Das sind umgerechnet 2,5 mal pro Woche, die sich auf 56 aktive FeuerwehrleuteÂ đŸ‘šâ€đŸš’đŸ‘©đŸ»â€đŸš’aufteilen. 
😎đŸ’ȘđŸ»1.797 (2017/897)Stunden haben #wirfĂŒrBruckmĂŒhl abgeleistet...und das ohne einen besonderen Ausreisser, wie ein Unwetter!Â đŸ˜±đŸ˜±
Dazu im Detail auf den Bildern die Aufteilung der verschiedenen Einsatzarten. 
Summa summarum waren es 25 BrĂ€nde, welche sich in 8 kleine und 4 große BrĂ€nde und sowie 8 MittelbrĂ€nde aufteilten, Rest 5 Abbestellt&Brandnachschau. Als 2. großen Block sind die tech. Hilfeleistungen (THL) zu nennen, insgesamt 55 mal(2017/50) VerkehrsunfĂ€lle bilden hier den grĂ¶ĂŸten Posten. Insbesondere die TĂŒröffnungen zur UnterstĂŒtzung des Rettungsdienstes vermehrten sich letztes Jahr. Hier wird die Feuerwehr BruckmĂŒhl zusammen mit dem Rettungsdienst, der Polizei und dem BRK Bereitschaft & First Responder BruckmĂŒhl gerufen. Hinzukommen Brandmeldeanlagen mit 25 Fehlalarmen (2017/15), hier sind auch private Rauchmelder mitgerechnet.‌Hier möchten wir bewusst darauf hinweisen, dass IMMER sofort die 112 zu rufen ist, wenn man einen Rauchmelder hört!Â đŸ‘‚đŸ»đŸ‘€â€Œïž
Man stelle sich vor, es liegt jemand in der Whg oder ist nicht Zuhause... dann breitet sich das FeuerÂ đŸ”„Â ungehindert aus! 
Wir haben 26 mal letztes Jahr geĂŒbt, die Anzahl enthĂ€lt auch ZugĂŒbungen, da wir auf zwei ZĂŒge aufgeteilt sind. Insgesamt waren es mit der MTA Ausbildung 1029 Stunden.Â đŸ‘đŸ»đŸ‘đŸ»đŸ‘đŸ»Â tolle Leistung der Mannschaft - GROSsES DANKESCHÖN!!!!
Als tolles Highlight des vergangenen Jahres, dĂŒrfen wir noch stolz unser 💯-jĂ€hriges JubilĂ€um nennen, welches wir im großen Stil mit den Nachbahrwehren feiern durften. 
Wir durften bei traumhaften Sonnenschein 🌞 am Freitag mit dem ehrenvollen Totengedenken in das Festwochenende starten, am Samstag wurde sehr erfolgreich der #TagderoffenenTĂŒr fĂŒr GroĂŸÂ đŸ‘šđŸ»đŸ‘©đŸŒđŸ‘§đŸ»und KleinÂ đŸ‘«đŸ‘­đŸ‘ŹdurchgefĂŒhrt, und am Sonntag wurde anschließend, gebĂŒhrend mit Festzug und den vielen geladenen VereinenÂ đŸŽ¶đŸŽșđŸ„gefeiert.

🚒😊Eure Feuerwehr BruckmĂŒhl😊🚒

(Text und Bild: Andreas KĂ€stner)

Heute, 11.05.22019, durften wir die Fahrzeugweihe unseres neuen 10/1 vollziehen und die fĂŒr unseren 11/1 nachholen. 
Zu dem Fest hatte die Gemeinde BruckmĂŒhl mit BĂŒrgermeister Richard Richter neben der Feuerwehr BruckmĂŒhl auch unsere Patenwehr Kirchdorf a.H. und die Kommandantschaften aller anderen sieben Gemeindewehren ins Feuerwehr Haus der B’mĂŒhler Wehr geladen. Von der LandkreisfĂŒhrung waren neben Werner Meier-Matheke, KBM auch Max Goldbrunner, KBI zugegen. Ganz besonders hat uns auch der Besuch von Klaus Hengstberger, KBI a.D. gefreut. Nach der Eröffnung durch unseren 2. Vorstand, Alex Hörauf und einer kurzen Ansprache seitens des BĂŒrgermeisters, wurde durch die LandkreisfĂŒhrung, mehr auf die Aufgaben des neuen 10/1; der ersten Lageerkundung und der taktische Einteilung, eingegangen. Kommandant Thomas Kamke ging auf die Beladung ein, welche insbesondere neben Bolzenschneider und Brecheisen, auch aus einem Defi inkl Erste Hilfe Rucksack und einer Wasserrettungswurfleine, und auch aus einer ASNR Tasche ... u.v.a. besteht. 
Im ökumenischen Einklang wurden die Fahrzeuge von unseren kath und ev Pfarrern geweiht und wir FloriansjĂŒnger fahren nun immer mit Gottes Beistand. Besonders der Vergleich unseres 2.Vorstandes, dass eine Fahrt in einem Einsatzfahrzeug ohne Weihe... mit einer Zugfahrt ohne Fahrkarte zu vergleichen ist, fand bei den GĂ€sten besondere Zustimmung. Das war ein sehr guter und dazu auch ein sehr humorvoller Vergleich. Ohne Karte geht zwar auch, aber man hat - MIT RECHT - doch ein sehr ungutes GefĂŒhl.
Anschließend konnten alle GĂ€ste bei Speis und Trank den Tag ausklingen lassen. 
🚒 Eure Feuerwehr BruckmĂŒhl 🚒

HIER gehts zum Facebook Post mit Bilder

(Text: Andreas KĂ€stner)

Jan, 2018 Wusstet Ihr, dass fĂŒr den Schutz der BĂŒrger die Gemeinde BruckmĂŒhl insgesamt SIEBEN Feuerwehren betreibt?


Unsere Gemeinde hat 17.445 Einwohner (Stand 01.01.2018) bei einer GrĂ¶ĂŸe von 50,2195 Quadratkilometern.
Eine durchdachte Verteilung ĂŒber das gesamte Gemeindegebiet ist nötig, da unser BruckmĂŒhl durch die Mangfall und durch Bahngleise „geteilt“ wird.

Jeder von uns BruckmĂŒhlern wurde schon mal „genervt“ vor einer geschlossenen Schranke angetroffen.
Im Ernstfall darf das fĂŒr den Schutz der BĂŒrger, keine negativen Folgen haben.

Die Feuerwehren BruckmĂŒhls arbeiten eng zusammen und werden ortsabhĂ€ngig alarmiert.
Bei grĂ¶ĂŸeren Schadenslagen rĂŒcken fĂŒr Euch sofort gleichzeitig mehrere Wehren aus.
Durch die neue „zweite MangfallbrĂŒcke“ konnte die Feuerwehr Götting enger in den Alarmierungsplan eingebunden werden, da sie nun viel schneller Vorort sein kann.
Im Bild seht ihr eine Übersicht unserer Wehren und deren groben Aktionsradius.

Das Bild entspricht nicht dem offiziellen Alarmplan, sondern stellt nur eine grobe Übersicht dar.
FFW BruckmĂŒhl, FFW Kirchdorf, FFW Högling, FFW Heufeld, FFW Götting, FFW Waith und FFW Holzham (Standort außerhalb des Bildes).

Bild und Text: Andreas KĂ€stner